Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt
Lagerlogistik DAA Saarbrücken

Die Antworten auf die häufigsten Fragen zu dieser Umschulung finden Sie nachfolgend:

 

Will ich das werden?

Sie haben Freude an praktischen Tätigkeiten und sind körperlich fit? Sie sind zuverlässig, verfügen über organisatorisches Geschick und haben einen Sinn für Ordnung? Auch in Stresssituationen bewähren Sie Ruhe und arbeiten umsichtig? Der Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen ist Ihnen nicht fremd und Sie bedienen gerne technische Geräte? Dann ist diese Ausbildung die richtige für Sie.

Wer braucht mich?

Fachkräfte für Lagerlogistik finden Arbeitsplätze in Unternehmen in nahezu allen Wirtschaftsbereichen. Überall dort, wo ein Lager notwendig ist, können sie eingesetzt werden.

  • Logistikzentren von Groß- und Einzelhandelsbetrieben
  • Versandhandelsunternehmen
  • Industriebetriebe
  • Größere Speditionen und Logistikdienstleister*innen

Welche Aufgaben warten auf mich?

  • Mitwirkung bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen
  • Annahme von Gütern und Prüfung der ordnungsgemäßen Lieferung anhand der Begleitpapiere
  • Transport der Güter innerhalb eines Betriebes
  • Auspacken der Güter, Sortieren und Lagern, Auszeichnen und Portionieren der Produkte
  • Kontrolle der Warenbestände auf Vollzähligkeit und Veränderungen
  • Maßnahmen zur Warenpflege und Veredelung
  • Kommissionierung der Güter, Zusammenstellen von Sendungen, Verpacken, Kennzeichnung und Beschriftung, Verladung und Versand
  • Erstellen von Lagerbestandslisten, Ladelisten, Ladeplänen, sowie Versand- und Begleitpapieren
  • Inventuren, Erstellung eines Inventars und Ergründung von Soll-/Ist-Abweichungen
  • Bewertung der Lagerkennziffern und Einsatz als Kontrollinstrumente zur wirtschaftlichen Lagerhaltung
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Tourenplänen
  • Beurteilung von Vor- und Nachteilen der verschiedenen Verkehrsmittel
  • Übernahme und Überwachung der Ladungssicherheit
  • Sie kennen die Rechte und Pflichten von Frachtführer*innen und Spediteur*innen

Was lerne ich genau?

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach dem bundeseinheitlichen Ausbildungsrahmenlehrplan dieses Berufsbildes.

Fachqualifikationen:

  • Anahme von Gütern
  • Lagerung von Gütern
  • Beschaffung von Gütern
  • Kommissionierung und Verpackung von Gütern
  • Versand von Gütern
  • logistische Prozesse optimieren
  • Kennzahlen ermitteln und auswerten
  • Einsatz von Arbeits- und Fördermitteln

Kernqualifikationen

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Arbeitsorganisation, Information und Kommunikation 

Sind Vorkenntnisse erforderlich?

Wir empfehlen einen mittleren oder vergleichbaren Bildungsabschluss.

Eine körperliche Belastbarkeit sollte vorhanden sein, da Fachkräfte für Lagerlogistik häufig viel im Stehen arbeiten und auch häufig Waren heben müssen.

Lehrgangszeiten:
Vollzeit: Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr – 15.45 Uhr, Freitag 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Teilzeit: Montag bis Freitag von 8.00 Uhr - 13.00 Uhr
Im Praktikum nach den Gegebenheiten des Betriebes.

Lehrgangsort:
Der Lehrgang findet in den Räumlichkeiten der Deutschen Angestellten-Akademie Saarbrücken, Stengelstr. 8, 66117 Saarbrücken, statt.

Das Praktikum wird im jeweiligen Praktikumsbetrieb absolviert.

Broschüre